Alles eine Frage der Weinetikette(n)

Es gibt Weine, an denen das Beste die Verpackung ist. Während Designer und Marketingexperten dem Wein ein edles Outfit verleihen, ist der Inhalt oft nur Mittelmaß. Viele Weingenießer entscheiden sich aufgrund des „schönen“ Etiketts für einen bestimmten Wein. Für andere ist der bekannte Name des Weins oder des Weinguts Grund genug einen Wein zu kaufen. Wieder andere orientieren sich beim Weinkauf am Preis, in der Hoffnung, dieser möge in einem ehrlichen Verhältnis zum Weingenuss stehen.

Die Inhalte eines Weinetiketts sind sozusagen der Personalausweis des Weins. Welche Informationen liefern uns Weinetiketten über das stilistische und qualitative Profil des Weins? Welche der Angaben sind amtlich vorgeschrieben und welche nur der Fantasie des Herstellers entsprungen?

 

Wir schärfen an diesem Abend Ihren kritischen Blick auf Weinetiketten. Durch Vergleichsverkostungen wird überprüft, inwiefern die vom Etikett ausgehende Erwartung mit dem Flascheninhalt übereinstimmt.

Anmeldung: www.vhs-nuertingen.de